San Marino – die Zwergrepublik inmitten von Italien
 

San Marino – die Zwergrepublik inmitten von Italien

 
Teilen  
 

Schon mal etwas von San Marino, der Zwergrepublik inmitten von Italien gehört? Nicht weit von Rimini und der Adria entfernt versteckt sich die nur knapp über 60 km² große Republik San Marino mit ihren etwa 32.000 Einwohnern.

Trotz der Kleinheit lockt San Marino mit verschiedensten Landschaften, kulturellen Highlights und ist mit seiner aus 1600 stammenden Verfassung, die älteste Republik der Welt.

Wandern im Gargano

Unberührte Natur, weiße, steil aufragende Felswände, malerische Dörfer, ein imposanter Naturpark, der Heimat von 60 % aller europäischen Orchideen ist, sowie die vollständige Abwesenheit von Massentourismus laden zum Wandern im Gargano, dem Sporn des italienischen Stiefels, ein.... Read more 

 

San Marino Stadt

 

Mit nur knapp 4000 Einwohnern eine der kleinsten Hauptstädte der Welt und dennoch äußerst vielseitig. Die historische Altstadt wurde 2008 in die Liste der UNESCO Welterbe aufgenommen und bietet neben historischen Bauten und engen winkeligen Gässchen auch phantastische Aussichten von der Spitze des Monte Titano.

Drei Wehrtürme, Burg Guaita, Burg Cesta und der Montale Turm aus dem 11. bis 13. Jahrhundert krönen den Monte Titano, der zwar nur 756 Meter hoch ist, aber durch seine Wehranlagen dennoch eine atemberaubende Kulisse abgibt. Der historische Stadtkern der Citta de San Marino ist auch heute noch an drei Seiten von Festungsmauern umgeben, die umwandert werden können.

Auf Grund der exponierten Lage auf der Spitze eines mächtigen Felsens konnte die Altstadt ihre mittelalterliche Authentizität vollständig bewahren. Und dennoch ist die Stadt auch barrierefrei und problemlos für Rollstuhlfahrer zugänglich. Die verschiedenen Ebenen von San Marino sind immer wieder durch Aufzüge miteinander verbunden.

Der neugotische Bau des Palazzo Pubblico ist Sitz der Landesregierung und Rathaus zugleich. In den umliegenden Gassen reihen sich die unterschiedlichsten Geschäfte aneinander. Souvenir Shops, Boutiquen, Parfümerien und – etwas überraschend – immer wieder Waffengeschäfte. Diese sind ein Ausdruck der Freiheitsliebe der San Marinos.

 

Was tun am Donnerstag?

 

Eine tolle Chance für gesunde Bewegung in frischer Luft ist eine Wanderung auf der Costa dell'Arnella, einem Weg, zumeist Stufen, der die Hauptstadt San Marino mit dem am Fuße des Titano gelegenen Marktdorf Borgo Maggiore verbindet. Immer gemütlich den Titano hinunter, gespickt mit phantastischen Ausblicken auf die umgebende Landschaft, im Westen bis zum Apennin und im Osten bis zur Adria.

Briefmarken aus San Marino hatten immer schon einen ausgezeichneten Ruf unter Briefmarkensammlern. Im Philatelie Museum sind alle Marken des Landes ausgestellt und du erfährst auch noch die spannenden Hintergrundgeschichten dazu.

Danach stürzt man sich in das typisch italienische Marktleben. Jeden Donnerstag treffen sich hier hauptsächlich Einheimische, die schon seit dem 13. Jahrhundert auf der Piazza Grande zusammen kommen, um Handel zu treiben.

Markttrubel macht müde und der Aufstieg nach San Marino kann ganz schön schweißtreibend sein, denn der Titano ist steil, die Stufen unregelmäßig und überhaupt ist eine Fahrt mit der Gondelbahn über diese grandiose Landschaft ein unvergessliches Erlebnis. Aus diesem Grunde nutzen auch die San Mariner gerne ihre Funivia.

 

Mittelalterfest

 

Jedes Jahr im Juli begibt sich San Marino auf eine Zeitreise. Das Ziel ist selbstverständlich das Mittelalter. Und damit die Besucher auch alles authentisch erleben, kann man zum San Marino Mittelalterfestival auch die entsprechende Verkleidung ausleihen. Marktfrau, Knappe, Gaukler oder Edelfräulein, das von Minnesängern angeschmachtet wird. Der Met fließt in Strömen und natürlich stehen auch mittelalterliche Fressgelage auf dem Programm.

Da San Marino hauptsächlich von Tagestouristen besucht wird, ist es empfehlenswert, sich hier niederzulassen um abends das einheimische Leben zu genießen. Gegen den Strom der Tagesausflügler kannst Du tagsüber die umliegenden Adria-Badeorte besuchen

more blogs  
Sendet mir Neuigkeiten

Regelmäßig interessante Reiseinformationen erhalten

Cookies help us to continously improve your experience on this website.

Details ansehen