Mit der Eisenbahn direkt zum Vulkan
 

Mit der Eisenbahn direkt zum Vulkan

 
Teilen  
 

Wer träumt nicht davon einmal das beeindruckende Naturschauspiel zu erleben, dass sich einem bietet, wenn man einen aktiven Vulkan aus der Nähe betrachtet.
Um so ein faszinierendes Naturphänomen bedarf es allerdings keiner großen Reise in die Südsee oder anderer entfernter Orte. Auch in Europa gibt es noch in einigen Ländern Vulkane die auch in heutiger Zeit noch aktiv sind und die zumindest theoretisch jederzeit ausbrechen könnten. Island ist dafür sicher ein bekanntes Beispiel. Aber auch Italien verfügt mit dem Ätna auf Sizilien über einen Vulkan. Dabei ist er nicht nur der größte in Europa - er ist ebenso wie seine Brüder auf Island immer noch aktiv und stößt von Zeit zu Zeit mächtige Rauchwolken in den Himmel.

 

Wandern im Gargano

Unberührte Natur, weiße, steil aufragende Felswände, malerische Dörfer, ein imposanter Naturpark, der Heimat von 60 % aller europäischen Orchideen ist, sowie die vollständige Abwesenheit von Massentourismus laden zum Wandern im Gargano, dem Sporn des italienischen Stiefels, ein.... Read more 

 

Besucher die sich das beeindruckende Schauspiels eines aktiven Vulkans nicht entgehen lassen wollen haben gerade beim Ätna die besten Voraussetzungen dafür. Hier kann man den Ätna nämlich nicht nur zu Fuß als Teil einer geführten Gruppe besichtigen. Zusätzlich bietet sich hier die Möglichkeit den größten Vulkan Europas mit der Eisenbahn zu besuchen. Dazu wurde eigens 1880 eine Schmalspurbahn mit eigener Schienenstrecke ins ins Leben gerufen. Die Ferrovia Circumetnea ist eine Schmalspurbahn mit nur einem Wagon. Ihre Strecke führt - ausgehend von kleinen Ort Risposto an der Küste - fast komplett rund um den Ätna bis man schließlich am Ende der Reise in dem schönen Ort Catania Borgo ankommt.

 

 

Dabei kommt man oftmals während der rund 5-stündigen Fahrt aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die kleine Schmalspurbahn fährt durch Gelände das eigentlich völlig unpassierbar erscheint. Vorbei geht die Fahrt an Plantagen und wundervollen Zitrus-Hainen. Endlose mondähnlichen Flächen aus erkalteter Lava und alte verlassene Bahnhofstationen lassen dabei Schauer den Rücken herunter laufen. Wird einem doch gerade hier die Macht der Natur nur allzu deutlich vor augen geführt.Dabei hat man während der ganzen Zeit immer das majestätische Bild des Ätnas direkt vor seinen Augen. Trotz des unwegsamen Geländes - und der teilweise deutlichen Steigungen - schafft sie es Ihr Ziel zu erreichen und vermittelt Nutzern der Bahn unvergessliche Eindrücke und beeindruckende Ausblicke.

 

 

Für diejenigen die für Ihren Urlaub auf der Suche nach etwas besonderem sind ist eine Fahrt mit der Ferrovia Circumetnea sicher genau das richtige. Wo sonst hat man die Gelegenheit bei einer Zugfahrt einen der großen Vulkane der Welt aus nächster Nähe zu erleben während man bequem und sicher in einer Schmalspurbahn sitzt? Zudem liegt der Ätna in Europa. Somit muß man nicht erst lange sparen um sich eine kostspielige Südseereise zu leisten sondern kann auch relativ kurzfristig einen Kurzurlaub nutzen um ganz besondere Eindrücke geboten zu bekommen. Eindrücke die Ihnen sonst ganz sicher bei den meisten Reisen nicht geboten werden können.

(foto: Giorgio Stagni via Italianways.com)

more blogs  
Sendet mir Neuigkeiten

Regelmäßig interessante Reiseinformationen erhalten

Cookies help us to continously improve your experience on this website.

Details ansehen