Cabo de Roca
 

Cabo de Roca

 
Teilen  
 

Cabo de Roca ist der westlichste Punkt des europäischen Festlandes. Westlich von Lissabon gelegen, und in einer Höhe von 140 Metern, bildet das Kap auch einen der dramatischsten Punkte des europäischen Festlandes. Die sehr schönen Worte des portugiesischen National-Poeten Luis de Camoes beschreiben den Ort sehr treffend: “Hier, wo die Erde endet … und das Meer beginnt (Aqui… onde a terra se acaba e o mar começa). An diesem Ort darf man sich noch ganz ungestört den Elementen aussetzen, dem rauen Wind und dem Rauschen der Wellen des Atlantik, die sich machtvoll gegen das Kliff werfen.

Allzu viele Touristen verirren sich nicht hierher, es ist immer noch ein Ort, der nicht wirklich dem Tourismus erschlossen ist. Auch die Einheimischen lassen sich hier nicht nieder. Auf dem Kliff steht ein einsamer Leuchtturm, die einzige Erinnerung an die Zivilisation an diesem windumtosten Ort, wenn man absieht, von dem kleinen Kiosk., einer Bar, einem kleinen Touristenbüro, sowie einem Seefunksender. Es ist nicht der typische Tourist, den es an diesen Ort lockt. Zum Sonnenbaden oder Sightseeing kommt hier niemand hin. Hier zieht es Menschen hin, die sich gerne den Wind um die Nase wehen lassen. Die es ein wenig rauer und ganz und gar natürlich mögen.

Wandern im Gargano

Unberührte Natur, weiße, steil aufragende Felswände, malerische Dörfer, ein imposanter Naturpark, der Heimat von 60 % aller europäischen Orchideen ist, sowie die vollständige Abwesenheit von Massentourismus laden zum Wandern im Gargano, dem Sporn des italienischen Stiefels, ein.... Read more 

Das Cabo de Roca ist die Heimat vieler einheimischer Tierarten. Auch der größte der Falken, der Wanderfalke, hat hier sein Zuhause. Mit ein wenig Glück kann man ihn sichten, auf dem Flug von oder zu seinem Nest, wo er sich den Jungvögeln widmet. Auch den Turmfalken findet man hier. Man sollte jedoch schon einen ganzen Nachmittag hier verbringen, damit man die Chance hat, einen der beiden zu entdecken. Doch selbst wenn man die Falken nicht zu sehen bekommt, ist die spektakuläre Aussicht die Anreise von Lissabon wert.

more blogs  
Sendet mir Neuigkeiten

Regelmäßig interessante Reiseinformationen erhalten

Cookies help us to continously improve your experience on this website.

Details ansehen