5 Dinge, die man sich in Lissabon nicht entgehen lassen sollte
 

5 Dinge, die man sich in Lissabon nicht entgehen lassen sollte

 
Teilen  
 

Lissabon ist eine Reise wert - ist man einmal dort, dann sollten diese Dinge unbedingt auf dem Plan stehen.

Tram 28

Eine Fahrt mit der Nummer 28 gehört einfach dazu, wenn man einen originalen und gründlichen Eindruck des historischen Lissabon erhalten will. Dann kauft man eine Fahrkarte für den kleinen gelben Kasten, der ein wenig ausschaut, als würde er die nächste Fahrt nich überstehen, und lässt sich auf das Abenteuer 28 ein. Die Fahrt ist nicht nur interessant, sondern kann dem ungeübten Passagier teilweise sogar gefährlich erscheinen, denn die Bahn zieht so nah um die Häuserecken, dass eine Kollision unvermeidlich erscheint.

Mosteiro dos Jerónimos

Wandern im Gargano

Unberührte Natur, weiße, steil aufragende Felswände, malerische Dörfer, ein imposanter Naturpark, der Heimat von 60 % aller europäischen Orchideen ist, sowie die vollständige Abwesenheit von Massentourismus laden zum Wandern im Gargano, dem Sporn des italienischen Stiefels, ein.... Read more 

Das Hieronymitenkloster im Turm von Belém sollte man sich unbedingt ansehen. Belém ist der Stadtteil, in dem sich das große Gemäuer befindet. Der Bau im Stil einer portugiesischen Variante der Spätgotik, gilt als einer der bedeutendsten Bauten der Manuelinik (König Manuel, einer der bedeutendsten Könige Portugals). DIe Finanzierung für den enormen Bau stammt aus dem Überseehandel, und begann gleich nachdem der berühmte Vasco da Gama von seiner ersten Indienreise zurückkehrte.

Miradouro da Senhora do Monte

Der Miradouro ist der beste Aussichtspunkt, den eine Stadt wie Lissabon nur vorzeigen kann. Wenn man sich die Mühe des Anstiegs macht, dann wird man mit einer Aussicht belohnt, die ihresgleichen in Europa sucht.

Igreja de São Vicente de Fora

Das Kloster von São Vicente de Fora ist ein Gebäude-Komplex, der ebenfalls aus der Manuelinik stammt, und ursprünglich außerhalb der Stadt stand, gleich hinter der Statdmauer. Die Stadt hat sich über die Jahrhunderte so erweitert, dass das Kloster nun mehr oder weniger im Kern der Stadt steht.

Tapas Tour in Lissabon

Portugal hat viele Köstlichkeiten zu bieten. Portugiesische Fischgerichte sind weltberühmt. Damit man jedoch so viele Gerichte wie möglich probieren kann, sollte man sich auf eine Tapas-Tour begeben. Die kleinen oder auch etwas großzügigeren Vorspeisen geben einen perfekten Eindruck all dessen, was die portugiesische Küche zu bieten hat.

more blogs  
Sendet mir Neuigkeiten

Regelmäßig interessante Reiseinformationen erhalten

Cookies help us to continously improve your experience on this website.

Details ansehen